Magnetostriktiver Sensor - XT-1000-Serie

  • Messgenauigkeit bis zu +/- 0,2 mm (0,008 Zoll)
  • Auflösung höher als ± 1 mm (0,04 Zoll)
  • Temperaturkompensiert

Dieser höchst präzise und robuste Füllstandsensor dient der Bereitstellung der kontinuierlichen Kalibrierung von Füllständen flüssiger Medien in Tanks. Das vom Sensor angewandte Messprinzip stützt sich auf den physikalischen Effekt der Magnetostriktion und bleibt von Temperaturschwankungen weitgehend unberührt. Magnetostriktion ist insbesondere dort ideal, wo äußerst genaue Füllstandmessungen erforderlich sind, z. B. in der chemischen Industrie. Der Füllstandsensor sendet Messsignale im Bereich von 4 bis 20 mA aus. Erhältlich in Längen von 200 bis 4.000 mm (8 Zoll bis 157 Zoll), kompatibel mit einer Vielzahl von Behälterabmessungen. Wird auch in den folgenden Modellen geliefert:

Das explosionssichere Modell des Füllstandsensors lässt sich in potenziell explosionsgefährdeten Atmosphären installieren, in denen elektrische Einrichtungen der Kategorie 1 (Zone 0) oder Kategorie 1/2 (Zone 0/1) erforderlich sind. Der HART-Füllstandsensor, der nach dem digitalen HART-Protokoll arbeitet, ist imstande, die Position des ersten, zweiten oder beider Schwimmer auszugeben.

Contact Us